Quarantäne und Urlaub

Wenn Sie in Quarantäne geschickt werden gelten folgende Regelungen:



Fehlzeiten durch Quarantäne sind kein Urlaub.
Wenn der Arbeitnehmer tatsächlich erkrankt ist, ergibt sich das aus §9 Bundesurlaubsgesetz.
Wenn dem nicht erkrankten Arbeitnehmer Quarantäne auferlegt wird, gilt im Ergebnis das gleiche.

Wenn Sie vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt werden, können Sie nicht gezwungen werden, Urlaub zu nehmen. Der Urlaubsanspruch kann auch nicht anteilig um die Zeit der Quarantäne gekürzt werden.
Wenn Sie während der Quarantäne genehmigten Urlaub gehabt hätten, so können Sie diesen nicht antreten, d.h. der Urlaubsanspruch bleibt erhalten.

Das Gehalt wird weiter gezahlt
Nach § 56 Infektionsschutzgesetz hat der Mitarbeiter unter Quarantäne Anspruch auf eine Entschädigung. Diese bemisst sich nach dem ausgefallenen Entgeld und wird vom Dienstgeber ausgezahlt. Das heißt, Sie bekommen das Gehalt durch den Dienstgeber ganz normal weiter gezahlt.

Der Dienstgeber bekommt die Entschädigung auf Antrag von der zuständigen Behörde zurück.